Neuseeland 2018 helmutonbike
November  2018

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

Mit dem Motorrad fahren wir 75 Kilometer bis zum Flugplatz Whakatane, wo der Hubschrauber wartet, um uns nach White Island zu bringen. White Island ist eine Vulkaninsel im Pazifik, 48 Kilometer nördlich von Whakatane. Er ist der aktivste Kegelvulkan Neuseelands und seit 150.000 Jahren ununterbrochen aktiv. Zum letzten Mal brach er im Oktober 2013 aus, auch im Mai 2016 wurde eine erhöhte Aktivität gemessen. Zum Ausbruch kam es bis jetzt nicht. Die Insel hat einen Durchmesser von knapp zwei Kilometern und ragt 321 Meter in die Höhe. Tatsächlich ist der Vulkan jedoch 1600 Meter hoch; er versteckt rund 70 Prozent seiner Masse unter dem Meeresspiegel, was ihn zum größten Vulkan Neuseelands macht. Ab 1885 wurde auf der Insel Schwefel abgebaut. 20 Jahre später brach ohne Vorwarnung ein Teil der  raterwand ein und zerstörte die Mine und die dazugehörige Siedlung, was zwölf Menschen das Leben kostete. Der Abbau von Schwefel wurde in den folgenden Jahren wieder aufgenommen, und die  Überbleibsel können heute von Touristen besucht werden. Highlight sind aber nicht die Relikte, sondern das Naturschauspiel an sich: Es zischt, dampft und spritzt aus diversen Spalten des Kraters, die Kraft der Erde ist spürbar! Danach geht‘s nach Auckland. White Island mit dem Hubschrauber
vom Hotelzimmer in Auckland blicke ich auf den Sky-Tower
vor dem Abendessen im Skytower